0

TCM und Kinkerlein

Die Großplanung vor dem Transfer ist einem grippalen Effekt, Stress in der Arbeit und völligem Chaos gewichen. Jetzt am Ende der Woche tut es mir wirklich gut, einfach mal auf den Pauseknopf gedrückt zu haben und die Woche krank zu sein. Seit gestern wieder mit klein C. , die allerdings fit genug ist in den wachen Stunden für viel Ablenkung zu sorgen. Übermorgen ist der Geburtstag der Wundermaus und ich muss jetzt überlegen ob ich den kleinen und großen Partygästen schon absage…will ja niemanden mit Viren anstecken…andererseits sieht es jetzt ganz gut aus und ich hätte so wahninnig Lust mal wieder Menschen und Babies anderer Menschen zu sehen. Hm, geben wir der Entscheidung noch ein paar Stunden.

Was ich so mache für den Transfer irgendwann im März:

  • ich trinke Hexen-TCM-Tee, eine eigens für mich gemachte Mischung
  • ich stopfe mich mit Folsäure, Jod und den Rest der Fruchtbarkeitsbooster voll, also Q Enzym 10, Vitamin D hauptsächlich
  • ich gehe irgendwann demnächst zur Akupunktur

Das wars eigentlich schon, alles andere weicht dem glückseligen Vereinbarkeits-Dilirium Mann, Maus und Arbeit.

Advertisements
1

One is big

…hatte gestern Nachmittag einen Anruf in Abwesenheit, war aber völlig aufgegangen in C. bespaßen mit Rutschen und einer fast zweijährigen einen Büchereiausweis anzulegen, einfach weil es geht.  Irgendwann am Abend beim Kochen wurde mir klar, dass ich ja auch so eine kryptische Email von meiner Genetikerin erhalten hatte, die man so deuten konnte, dass sie am Freitag die Ergebnisse haben. Plötzlich bin ich total nervös geworden, musste mein Handy neustarten, um die Voicemail anhören zu können und bin ganz fahrig geworden. Das war dann tatsächlich mein Kiwi-Arzt, der noch nie in meinem und seinem ganzen Leben bei mir angerufen hat. Und der klang ganz happy und das war und bin ich jetzt auch. Eine ist gut…..eine ist gut……Yeah! Jetzt geht es richtig los. Willkommen in der nächsten Schleife für einen Transfertermin. Wow. Wir haben eine gesunde oder besser vollständige Blastozyste.

1

Lieblingsaward

Danke liebe Kiwule, bevor ich all die anderen Regeln berücksichtige und beachte, werde ich mal meine Antworten in die Weiten des Internets pusten.

Gibt es Rituale oder Dinge, die dir in der Kinderwunschzeit helfen/geholfen haben?

Geholfen hat mir, offen mit meinem Partner reden zu können. Temporär ritualisiert habe ich kleine innere Einkehren, wie zu meditieren, zum Abschluss auch mal die Hände auf den Bauch zu legen. Und die Einsicht, dass ich mal wieder eine Therapeutin gebrauchen kann, zu der ich jetzt wieder alle zwei, drei Wochen gehe. Zudem ist dieser Blog eine Hilfe und ich habe ein Forum gegründet, dass ich dann aber auch wieder verlassen musste. Einfach, weil sich bestimmte Fragen wiederholen, aber auch, weil genetische Kinderwunschfaktoren oft in krass traurigen Geschichten enden…

Bist du sauer auf die Leute, bei denen´s einfach mal so klappt? 

Ja, fast ausnahmslos. Und ja die Ausnahmen kann ich an einer Hand abzählen. Und ja auch wenn ich weiß, vergleiche Dich nicht, neide nicht…..es beißt! Ich glaube einfach nicht, dass Menschen, die sofort schwanger werden, verstehen können wie verletzend diese „Natürlichkeit“ für nie oder schwer schwanger werdende Menschen ist. Und auch sehr liebe tolle Freunde* machen aus Versehen dumme Kommentare…

Hast du deine Blogadresse Freunden und Bekannten genannt? Warum ja? Warum nicht?

Einigen habe ich es in Ergänzung zu Gesprächen gesagt, einfach, weil hier meine Geschichte steht und es einfacher ist das nachzulesen und ich nicht immer über alles reden will. Aber bin nicht total offenherzig damit umgegangen. Wer allerdings das Bedürfnis hat was über mich rauszufinden, wird diesen Blog sicher finden. Dann ist es auch ok so.

Liest du jeden Tag Blogs? Warum ja? Warum nein?

Ich nehme an Du meinst vor allem KiWu-Blogs oder auch Mama-Blogs. Nein, ab und zu. Je nach Stimmungslage.

Hast du schon einen Namen für euer Baby – auch wenn es das noch gar nicht gibt? 

Ich habe ja das Glück ein wunderbares Kind zu haben. Das hat seinen Namen erst in der Klinik bekommen. Aber eine Namens-Liste gab es schon im Vorfeld….sollte es nochmal klappen, hätte ich schon einen Wunsch-Namen für einen Jungen. Aber ich habe gleichzeitig total Panik ihn laut zu denken, weil ich dann aus verflixten Gründen mein, dass irgendwas schief geht.

Magst du Pläne machen? Warum ja/nein?

Ich mache ständig Pläne. Mich daran zu erinnern, dass ich nicht die Kontrolle über mein Leben und meinen Kinderwunsch habe, fällt mir sehr schwer zu akzeptieren.

Machst du Sport? Wenn ja, welchen?

Ich gehe jetzt wieder laufen. Skifahren, Yoga…auch wenn das ja strenggenommen kein Sport ist. Und alles super unregelmäßig.

Gibt es einen Sport, den du wegen der Kinderwunschsache aufgegeben hast? Welchen?

Nein. Im Gegenteil. Ich bin der Theorie verfallen, dass es kaum einen Sport gibt, der ein Kind verhindert. Sondern dass es eben wir Kinderwunschfrauen und Männer sind bei denen einfach medizinisch was nicht immer so kann, wie es könnte und sollte.

Nach meinem ersten glückseligen Transfer habe ich sogar recht intensiv Sport gemacht (also für meine Verhältnisse), weil es mich krass abgelenkt hat und eh jeder gesagt hat: es hält oder eben nicht. Egal was sie machen.

Lieber Winter oder Sommer? Warum?

Beides gut, wenn es im Winter Schnee und im Sommer Sonne gibt.

Bist du genervt von der ganzen Fragerei?

Gar nicht, im Gegenteil, vielen Dank!!!

5

Ich träume von…

Zwei Blastozysten, die gestern schockgefroren wurden und vorher biopsiern wurden. Es ist der Hammer, dass aus den neun Eizellen wirklich zwei zu Blastozysten heranwuchsen…jetzt ist erstmal warten angesagt. Untersucht werden dürfen sie noch nicht, weil es noch kein Votum der Ethikkommission gab. Bis Februar müssen sie auf jeden Fall schlafen und ich versuche mich auszuruhen….

 

4

Es ist vollbracht

22 rumpelnde Eizellen haben meine Eierstöcke verlassen. Ich bin fertiger als sonst nach einer Punktion. Ich kann mich kaum bewegen und Seitenstechen; ist allerdings in den letzten Stunden merklich besser geworden, dank Ibuflam und Magnesium.

So ihr kleinen, schauen wir mal, ob hier jemand zu einem Geschwisterkind heranreifen kann. Schauen wir mal, ob ich das Ganze in zwei Monaten nochmal mache…mal sehen.

Wish me luck!