Nicht nur meine Brüste…

sind in den letzten Wochen schwerer geworden in der Hoffnung, dass sich der kleine Zellhaufen in meiner Gebärmutter zu einem echten Baby entwickelt. Ich fühle mich als zerre die Schwerkraft an mir, als würden meine Füße sich schwerer vom Boden abheben, als wäre meine Herz nicht mehr in der Mitte meiner Brust, sondern irgendwo dunkel – weit – unten – verloren. Ich funktioniere, gehe arbeiten, versuche nicht mich aus Versehen zu freuen, wenn mir schwindelig wird, wenn mich Übelkeit überkommt, etc. Stattdessen fährt es mir wenige Sekunden später wieder ein: Keine intakte Schwangerschaft. Das hat der HCG Wert ergeben und der zweite Schall der Frauenärztin, die ich nach der Kinderwunschpraxis noch aufgesucht habe, in der wirren Hoffnung, dass das Ultraschallgerät einfach nur schlecht ist. Aber sie hat mir auch keine Hoffnung gemacht, zu klein, kein Herzschlag. Ich fühle mich wie eine Versagerin. unabhängig davon, dass mir meine Umgebung (also die, die davon weiß) versucht klar zu machen, das es nichts mit mir zutun hat. Aber es ist nun mal das zweite Mal. Gestern  hat der Bärtige geschluchzt, als er einer Freundin von uns mitgeteillt hat, dass wir wieder kein Glück hatten. Das ist das schlimmste.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s