Schwanger auf Probe?

Ein bisschen schwanger gibt es nicht, der Spruch passt in mein Poesiealbum, gleich neben: Kinderkriegen ist kinderleicht. Beides trifft bei vielen Kinderwunschfrauen nicht zu. Manche werden nicht schwanger, dann nur kurz oder manche gar nicht und einfach ist es sowieso nie.

Reise in die Vergangenheit

Ich gehöre zu den Kandidaten, natürlich schwanger wurde ich genau einmal. Da waren wir schon eineinhalb Jahre am Dauerhibbeln. Dennoch auch der Anfang der Kinderwunschzeit (also vor ca. vier Jahren).  Völlig naiv und selig waren wir da noch und kurze Zeit später saßen wir heulend nach dem zweiten Ultraschall (der dieses furchtbare Wort Missed Abortion in mein Vokabular brachte)  im Auto. Für mich in dem Moment am Schlimmsten, dass es den Bärtigen so durchgebeutelt hat. Der Diagnosemarathon kam dann erst mit dem Einchecken in die Kinderwunschpraxis, einer Insemination und einer zweiten sehr kurzen Schwangerschaft.

Check mit der Gegenwart

Jetzt also einfach so…na wobei es einfach so bei mir nicht gibt. Ich checke leider ziemlich genau wann mein Ei rollt und kralle mir dann ganz unvernünftig den Liebsten. Ich sage nur Libido und LH-Peak. Dass es dann klappt, völlig irre. Wie oft habe ich den Bärtigen schon verrückt gemacht…und dann war es nichts, nur das ständige Glimmen der Hoffnung (war das eine Einnistungsblutung?Es ist und bleibt eine Schmierblutung Ladies i can tell!). Doch diesmal keine Schmierblutung und eine ziemlich rasante Temperatur ab NMT.

Gestern habe ich noch den Wert durchgesagt bekommen. Und eine ganz liebe Frau am Telefon gehabt, die schon bei meinem ersten Anruf: „Wie schön, herzlichen Glückwunsch,“ gesagt hat und ich sowas gebrabbelt habe wie:“Ja, aber ich habe doch Chromosomenschwierigkeiten.“

Das HCG ist über 500. Das ist erstmal nicht schlecht, sagt aber auch nichts aus, solange nicht ein zweiter Wert gemessen wird. Am Montag geht es also nochmal zum Blut abnehmen und zum lästigen Ultraschall, der einen vermutlich nur nervös macht. Weil ich dann bestimmt wieder eine Woche warten darf. Und by the way, das Warten hört ja nicht auf…..

Deswegen hier für mich und euch mein Regelwerk, um nicht komplett verrückt zu werden:

  • morgens, wenn meine kleine Tochter mit dem Bärtigen an der Hand oder umgekehrt in die Kita geht, versuche ich mich hinzusetzen und zu meditieren.
  • Ich versuche nicht sooooo viel zu googeln (aber eine Frage hatte ich vorhin noch, moment,…..)
  • Ich versuche nicht sooooo viel in mich hineinzuhorchen (deswegen auch meditieren!)…moment die Brüste tun nicht mehr so weh und so richtig schlecht ist mir auch nicht…klappt hervorragend
  • ich habe ein paar enge Menschen eingeweiht, also das Internet, meine Mama und eine Freundin….
  • ich checke die Waschmaschine bevor ich sie einschalte (habe gerade 8 nasse Pappquadrate geborgen, die mal eine Minibox der Djeco Stapelbox war..arme Maus, mal sehen ob ich das nach dem Trocknen kleben kann)

Weiter gehts…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Schwanger auf Probe?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s