Über

Seit ich 30 bin, will ich Kinder. Irgendwie war ich damit aber etwas zeitiger als mein Mann, der damals noch nicht „Der Bärtige“ hieß. Zwei Jahre später war er bärtiger und bereit. Und dann passierte erstmal: Nichts. Das dann über 2 Jahre, dann hatten wir tatsächlich einen positiven Schwangerschaftstest. Das war im Jahr 2013. Leider ist Wurmi wieder ausgezogen und wir haben sehr viel geweint. Wurmi Nummer zwei hat uns 2014  verlassen, es folgte ein Karyogramm.

Seitdem weiß ich, dass ich eine balancierte Translokation habe und das auch meine Schwester die gleiche Translokation hat.

Bei einer balancierten Translokation hat man einen vollständigen Chromosomensatz (46), nur haben zwei Chromosomen aus Jux und Tollerei einen Chromosomenabschnitt auf einen anderen transloziert. Das ist etwa so, als hätten zwei Pullis, die man nebeneinander legt einen kleinen Abschnitt getauscht. Hat man also einen grünen und roten Pulli, haben beide ein wenig rot und grün im Ärmel. Das macht erstmal nix, nur in der Zellteilung macht das ziemlichen Ärger. Denn die Keimzellen (Eizellen in meinem Fall) haben – bedingt durch die Meiose- in den meisten Fällen einen unbalancierten Chromosomensatz. Dass heißt, es fehlt etwas vom Erbgut oder es ist zuviel da (Monosomien/Trisomien). Wenn jetzt ein lustiges Spermium mit einem vollständigen Chromosomensatz vorbeischwimmt, hilft das leider auch nichts mehr. In den meisten Fällen stoppt der Befruchtungsvorgang von alleine und es kommt zu keiner Einnistung. Leider kommt es in manchen Fällen zu einer Einnistung, die aber nicht (abhängig von der jeweiligen Translokation) lebensfähig ist, sprich in meinem Fall zu einer missed abortion führte.

Wer selber betroffen ist und sich gerne vernetzen mag: Bitte hier entlang.

 

Zwei Stimulationen und ca. 60 Eizellen später – haben wir tatsächlich zwei euploide Blastozysten „gezeugt“. Eine davon, tummelt sich in meinem Bauch und ist am 24. Februar 2016 gesund und munter auf de Welt gekommen.

Fuxigo setzt sich aus Fuxi (weil Füchse so cool sind, siehe hier) und go, weil ich dachte, ich sollte mal wieder positiv denken; und siehe da!

Advertisements

2 Gedanken zu “Über

  1. Hi. Ich habe schon lange jemanden mit dem gleichen Problem gesucht und endlich gefunden! Ich habe auch eine balasierte Translokation… bin aber nach den ertsen 3 ICSI nicht ss geworden und jetzt sameln wir auch für eine PID. Ich drücke dir die ganz doll die Daumen!!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s